„NEUE TERMINE 2021 FÜR DAS NIEDERLÄNDISCHE FALLSCHIMRSPRUNGABZEICHEN“

Sondertermin August 2020

Der Kurstermin vom August war als Sondertermin angefragt worden in unserer Jahresplanung, daher fiel er im Vergleich kleiner aus. Nichtsdestotrotz nahmen sich auch ein paar Solospringer der FJK Zeit, um ein paar Sprünge während des Kurses zu machen.

Der Kurs konnte am Donnerstagmittag pünktlich beginnen, wobei die Temperaturen schon enorm hoch waren. Nach der Ausbildung konnte man sich noch für ein gemeinsames Abendessen im Restaurant am Flugplatz treffen.

 

 

 

 

Am Freitag ging es früh weiter mit der Ausbildung, die mit dem theoretischen und praktischen Test endete. Ein Teil der Gruppe konnte dann schon zügig mit seinen Sprüngen beginnen, während andere noch mal nachgeschult wurden. Zusammen mit den Schülern sprangen auch Kameraden der FJK und auch ein Kamerad aus dem Juni-Kurs, der noch zwei Sprünge offen hatte. Dieser konnte mit drei Sprüngen seinen Kurs erfolgreich abschließen. Wir gratulieren ihm zu seiner Lizenz! Zusammen mit der FJK machten die Schüler drei Sprünge von fünf. Leider verletzte sich ein Schüler der Gruppe bei einer missglückten Landung am Bein, so dass er erst am Abend aus dem Krankenhaus wieder bei den Kameraden sein konnte. Wir wünschen ihm auf diesem Wege noch gute Besserung. Da abends alle Restaurants voll waren, wurde kurzerhand eine große Ladung Pizza bestellt, um nach einem harten heißen Tag den Hunger zu stillen und am Tisch auf der Terrasse bis in die Dunkelheit Geschichten auszutauschen.

Bedingt durch den späten Saisonstart Anfang Juni schiebt das NPCT einen Ausbildungsstau vor sich her. Daher waren für den Samstag starke Wartezeiten für Staticliner angekündigt, bedingt durch einen großen Parallelkurs, der am Samstag mit dem Springen begann. Die verbliebenen Schüler konnten aber glücklicherweise nach einiger Wartezeit auf das Wetter ab späten Vormittag ihren vierten und fünften Sprung absolvieren, so dass ihnen am Nachmittag ihre Lizenz und Urkunde übergeben werden konnte.

Das Wetter hatte sich, bis auf ein wenig Regen in der Nacht von Donnerstag auf Freitag, gehalten, war aber extrem warm gewesen. So bauten alle im Schweiße ihres Angesichtes ihre Zelte ab und traten am Samstagnachmittag ihre Heimreise an.

Wir wünschen allen Neuspringern ein dreifaches „Glück ab“ auf Ihre Leistung!!

Fallschirmjägerkameradschaft Kaiserslautern